Warum Wertschätzung? Ausdruck zukünftiger Arbeitskultur!

Die Zukunft der Arbeit braucht eine positive Arbeitskultur

Digitalisierung, die Entwicklung zu einer kreativen Wissensgesellschaft und die zunehmende Individualisierung verändern von Grund auf die Art und Weise, wie wir arbeiten. Um in Zukunft am Markt erfolgreich bestehen zu können, müssen Unternehmen, Führungskräfte und Mitarbeitende innovativ sein und ihr kreatives Potential nutzen. Die Zukunft der Arbeit braucht eine Arbeitskultur, die bewusst gefördert wird und fest integrierter Teil unternehmerischen Denkens ist.

Innovative Betriebe leben eine positive Arbeitskultur

Was macht Arbeitsplätze aus, an denen innovative und außergewöhnliche Leistungen vollbracht werden? Forschungsergebnisse, insbesondere aus der Arbeitspsychologie und aus der Neurobiologie, zeigen, dass in diesen Betrieben besondere Anforderungen an das Klima erfüllt werden. Man hat festgestellt, dass in diesen Betrieben ein Klima herrscht, in dem sich die Teams ein hohes Vertrauen entgegen bringen und in dem ein besonders kooperativer und wertschätzender Umgang gepflegt wird. In diesem Klima kommen Mitarbeitende vom „Stammhirn-Modus“ in den „Frontallappen-Modus“. In solch einem Klima kann – und möchte – jede/r über sich hinaus wachsen.

Gesunde Betriebe leben eine positive Arbeitskultur

Gelebte Wertschätzung am Arbeitsplatz spielt eine herausragende Rolle, wenn es um betriebliche Gesundheit geht. Das vom Medizinsoziologen Johannes Siegrist entwickelte und weltweit genutzte Modell der Effort-Reward-Imbalance-Model (Gratifikationskrise) beweist, dass Wertschätzung zu psychophysischer Gesundheit beiträgt, Krankenstandstage reduziert und das Gesundheits-Verhalten der Mitarbeitenden positiv beeinflusst. Folgt man dem Modell konsequent, dann sollte die Förderung von Wertschätzung in Maßnahmen der Betrieblichen Gesundheitsförderungen (BGF) integriert werden.

Wertschätzung ist ein Produktivitätsfaktor

Ein außergewöhnlich positives Arbeitsklima, das von Wertschätzung geprägt ist, fördert langfristig die Produktivität eines Unternehmens. Wertschätzung wirkt in beinahe alle Geschäftsbereiche positiv hinein: im HR fördert sie die Bindung der Mitarbeitenden ans Unternehmen. In der Produktion erhöht Wertschätzung die Problemlösungskompetenz und das Engagement der Mitarbeitenden. Im Vertrieb erhöht Wertschätzung die Kaufbereitschaft und trägt zu einer positiven Assoziation mit dem Unternehmen bei. Von gelebter Wertschätzung profitieren Mensch, Unternehmen und Gesellschaft.

Unternehmerische Währung der Zukunft

Wir prognostizieren, dass Wertschätzung in den kommenden Jahren zur unternehmerischen Währungen der Zukunft wird. Betriebe, die bewusst in die Förderung des Unternehmens-Klimas im Sinne von Wertschätzung investieren, werden signifikante Vorteile gegenüber Mitbewerbern haben. Und: Je innovativer das Umfeld ist und je größer die Konkurrenz-Situation in der Branche, desto deutlicher werden diese Vorteile sichtbar.

Wertschätzung im Unternehmen bewusst zu fördern macht, ist also schon aus rein betriebswirtschaftlicher sinnvoll. Dass dieses Thema im Vergleich zu anderen dennoch vernachlässigt wird, hat mehrere Gründe.

Weiterführende Links:

wertschaetzung.at
Ihre Nachricht...