Intensiv-Training3

Intensiv-Training

Wertschätzung im Alltag integrieren

Das Herzstück des Intensiv-Trainings ist eine eintägige innerbetriebliche Veranstaltung, in der sich Mitarbeitende intensiv mit dem Thema Wertschätzung theoretisch und praktisch auseinander setzen. Die Teilnehmenden sind nach dem Training motiviert und in der Lage, Anerkennung und Wertschätzung in ihrem Wirkungsbereich zu fördern und damit einen bedeutenden Beitrag für die Freude an der Arbeit, die Leistungsbereitschaft sowie die psychosoziale Gesundheit unter den Kollegen zu leisten. Wie beim Basis-Training steht auch im Intensiv-Training die Praxis im Vordergrund. Das Ziel ist, nach der eintägigen Auftakt-Veranstaltung über eigene Ideen und konkrete Projektarbeiten Lösungen zu entwickeln, damit Anerkennung dauerhaft im beruflichen Alltag integriert wird.
In den nachfolgenden Monaten werden diese Projekte dann von den Teilnehmenden in den Teams bzw. im Unternehmen umgesetzt und dokumentiert. Die Trainer begleiten die Projekte als Coaches im Sinne einer Bewegung, die von den Mitarbeitenden selbstverantwortlich getragen wird.
Nach 3 bis 6 Monaten werden schließlich die Ergebnisse präsentiert – und natürlich gefeiert.

Kategorie:

Im Überblick:

Ziel: Eigene erfolgreiche Projekte zur Förderung des Arbeitsklimas.
Nutzen: Eine selbstverantwortliche, von den Mitarbeitenden getragene Bewegung, die Wertschätzung und Wertschöpfung nachhaltig im Unternehmen fördern.
Methoden: Vorgespräch; Gruppenarbeiten, Reflexionsfragen, Theorie, Projektarbeit; Folge-Coaching; Gruppenpräsentation.
Max. Teilnehmer: 15 / Training (2 Trainer).
Ort: Firmenintern.
Preis: Auf Anfrage.